Känguruwettbewerb – Wer schafft den weitesten Sprung?

Seit einigen gibt es ihn auch an unserer Schule: den internationalen Känguru-Wettbewerb, einen Mathematkwettbewerb, an dem weltweit mittlerweile fast 6 Millionen Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 3 bis 13 teilnehmen.

Allein im Jahr 2015 beteiligten sich in Deutschland 852 000 Kinder aus ca. 9000 Schulen. Auch wir sind in diesem Jahr mit 74 Dritt- und Viertklässlern vertreten!!!

Der ursprünglich aus Australien stammende Multiple-choice-Wettbewerb wurde von zwei französichen Mathematiklehrern nach Europa geholt und richtet sich an alle, die Spaß am Rechnen, Knobeln und „um die Ecke denken“ haben.

Internationaler Känguru-Tag ist traditionell immer der dritte Donnerstag im März. Bundesweit rauchen dann in zahlreichen Schulen zwischen 10.10h und 11.45h die Köpfe. Bewertet werden nicht nur die meisten richtig gelösten Aufgaben, sondern auch der „weiteste Kängurusprung“, d.h. wer innerhalb der teilnehmenden Schule die meisten Aufgaben in Folge richtig gelöst hat.

Während die Aufgaben für Kinder aus dem dritten und vierten Schuljahr gleich sind, wird bei der Auswertung, die zentral gesteuert in Berlin stattfindet, die Klassenstufe berücksichtigt.

Mitte bis Ende Juni erhalten die Schulen und damit auch die Kinder ihre Ergebnisse.

Trainieren und üben können alle fleißigen „Knobler“ selbstständig unter www.mathe-kaenguru.de.

Die Motivation, der Ehrgeiz und die Freude, mit der auch an unserer Schule immer wieder zahlreiche Kinder den Känguru – Wettbewerb bestreiten, machen diesen Donnerstag im März zu etwas ganz Besonderem!!!

Eine unvergleichliche Atmosphäre, auf die wir uns jetzt schon wieder freuen, wenn am 16. März der Startschuss für den Känguru – Wettbewerb 2017 fällt!

A. Fechner